Aktuelle Meldungen

vom

Stellungnahme des Bundesverbandes der Deutschen Sicherheits- und Verteidigungsindustrie zur heutigen Ausgabe der Rheinischen Post (16.08.2017)

Auch in Zeiten des Wahlkampfes muss mit den Grundlagen für die Verteidigungsfähigkeit und Sicherheit unseres Landes verantwortungsbewusst umgegangen werden. Weder kann ein Zweifel daran bestehen, dass unsere Bundeswehr mehr und bessere Ausrüstung braucht noch kann bestritten werden, dass Abschreckung gegenüber möglicher Aggression in Europa wieder ein Thema geworden ist. Beschwichtigung und Abrüstung allein reichen nicht, um Frieden und Freiheit zu sichern.

Weiterleitung zum RP-Artikel vom 16.08.2017

Zurück